Möbel

veröffentlicht am 29. Januar 2015 in Babymöbel von

Ein schön und praktisch eingerichtetes Schlafzimmer hebt das Wohlbefinden ungemein. Anders als Küche oder Arbeitszimmer dient das Schlafzimmer nur der Erholung. Deshalb ist die Wahl der Wandfarben und der Schlafzimmermöbel ganz besonders wichtig. Für das Schlafzimmer eignen sich vor allem warme Farben, die beruhigend wirken. Wenn genügend Platz im Raum vorhanden ist, kann der Einbau eines begehbaren Wandschranks für viel Stauraum sorgen. Das Zimmer zeigt sich so immer gut aufgeräumt.

Das wichtigste Schlafzimmermöbel ist das Bett. Stabil muss es sein, schließlich werden darin viele Stunden verbracht. Bei der Wahl der Matratze ist besondere Sorgfalt geboten. Schlechte Matratzen führen zu Rückenproblemen und Kopfschmerzen. Es gibt zahlreiche verschiedene Materialien, aus denen sie gefertigt sind. Am besten ist es, in einem Fachgeschäft verschiedene Matratzen auszuprobieren. Dann ist gleich zu erkennen, auf welcher Matratze man am besten liegen kann. Auch der Lattenrost ist für ein nächtliches Durchschlafen wichtig. Ist er nicht fest genug, hängt die Matratze schnell durch. Es gibt inzwischen Lattenroste, deren Härte sich einstellen und deren Kopf- und Fußteil sich verstellen lässt. Einige hübsche Accessoires wie ein Spiegel, eine schöne Beleuchtung oder eine Kommode können dem Schlafzimmer eine gemütliche Note geben.

Wohnraum ist teuer, deshalb reicht es in vielen Wohnungen nicht für ein eigenes Arbeitszimmer. Häufig wird deshalb der Arbeitsplatz in das Schlafzimmer verlegt. Um trotzdem eine gemütliche Atmosphäre zu behalten, sollte der Platz ein wenig abgetrennt werden, damit man beim Einschlafen nicht ständig die noch zu erledigen Arbeiten vor Augen hat. Schreibtisch und Stuhl sollten dem Stil der übrigen Schlafzimmermöbel angepasst sein.